College Leichtathletik

Leichtathletik

Bei Erhalt eines Sportstipendiums verpflichtet der Athlet sich, für die Hochschulmannschaft der Universität Leichtathletikwettkämpfe zu bestreiten. Die amerikanischen Hochschulmeisterschaften, organisiert durch die Universitätssportverbände NCAA und NAIA, sind Wettkämpfe auf Weltklasse-Niveau und bringen jedes Jahr amerikanische und internationale Weltmeister und Olympiasieger hervor. 

Leichtathletiksaison

Die Leichtathletiksaison (indoor und outdoor), während welcher die Universitätsteams überall in den Vereinigten Staaten gegeneinander antreten, dauert jeweils von Januar bis anfangs Juni. Im Herbst findet zudem die Cross Country Saison für die Mittel- und Langstreckler statt. Während den Semesterferien (Dezember sowie Juni bis August) steht es dem Athleten frei, nach Hause zu reisen und für den Stammklub Wettkämpfe zu bestreiten. So steht zeitlich einem Einsatz Nationalen Meisterschaften und internationalen Wettkämpfen nichts im Wege. 

Training

An sechs Tagen die Woche gibt es geführte Trainings. Oft zwei Mal täglich. Neben den Disziplinen spezifischen Trainings stehen natürlich auch Kraft- und Technik-Einheiten auf dem Plan. Die Infrastruktur und die technischen Hilfsmittel lassen oft meist keine Wünsche offen und lassen hiesige Anlagen blass aussehen. Der Athlet kann so sein Alternativtrainings abwechslungsreich gestalten – ob im Pool, im Kraftraum oder auf den diversen Fitnessgeräten. Auch die Regeneration und medizinische Betreuung kommt nicht zu kurz. Dem Leichtathletik-Team stehen oft gleich mehrere Betreuer zur Seite, die sich bei Bedarf um das gesundheitliche, ernährungstechnische und auch psychische Wohlbefinden der Athleten kümmern.

Hierzulande herrscht oft die Meinung, dass die Athleten an amerikanischen Universitäten grundsätzlich übertrainiert werden. Dies ist jedoch ein alter Hut und sollte nicht verallgemeinert werden. Das Niveau ist fraglos sehr hoch und entsprechend auch der Trainingsaufwand sehr anspruchsvoll. Jedoch gehen die Trainingsphilosophien der einzelnen Coaches stark auseinander. Umso wichtiger ist es deshalb, dies vorab detailliert zu besprechen, damit eine gemeinsames Verständnis und eine übereinstimmende Erwartungshaltung etabliert werden können.

Voraussetzungen

Sprint - Sprinter können oft in mehreren Disziplinen eingesetzt und somit zu Punktelieferanten für das Team werden. Daher sind die Chancen auf Stipendien für Sprinter besonders gross.

Hürden - Hürdensprinter sind meist schon etwas spezialisierter. Wertvoll ist, wer auch in den Staffeln eingesetzt werden kann.

Wurfdisziplinen - Werfer sind oft auf eine Disziplin spezialisiert und müssen daher in dieser absolut top sein, um für Stipendien infrage zu kommen.

Mittel- / Langstrecken - Langstreckenläufer werden insofern bevorzugt, als Stipendien für Cross Country und Leichtathletik kombiniert werden können. Dadurch kann der Athlet die Universität in zwei verschieden gewerteten Sportarten vertreten und ist dadurch umso interessanter.

Sprünge - Auf College-Niveau werden die Springer in der Regel zu Spezialisten. Es ist selten, Stipendiengelder zu erhalten, wenn man nur in einer Disziplin startet, aber nicht unmöglich. Auch hier gilt, wer in mehr als einer Disziplin einsetzbar ist, hat bessere Chancen auf ein Stipendium.

Mehrkampf - Starke Mehrkämpfer, die in mehreren Disziplinen punkten können, sind natürlich gefragt. Jedoch muss erwähnt werden, dass nur eine beschränkte Anzahl Schulen die Möglichkeit hat, einem Top-Mehrkämpfer die perfekten Trainingsvoraussetzungen zu gewährleisten.

Weltmeister / Olympiasieger, die an einer amerikanischen Universität studierten

 Donavan Brazier (800m) - Texas A&M University
Christian Coleman (100m) -  University of Tennessee
Grant Holloway (110mH) - University of Florida
Dalilah Muhammad (400mH) - University of Southern California

UNISPORTS Erfolgsgeschichten

Gaelle Maonzambi
Agnes McTighe
Laura Giudice

Nächste Schritte

Möchtest auch du mit einem Leichtathletik Stipendium an einer amerikanischen Universität studieren?
Melde dich noch heute für eine unverbindliche Chancenauswertung!