Interviews

Wir glauben, dass die Wahrheit am besten in realen Geschichten erzählt wird. Deshalb stellen wir euch in diesem Segment eine Vielzahl von Athleten vor, die über ihre Zeit in den Vereinigten Staaten sprechen.

Daniel Valent

Daniel ist einer der erfolgreichsten Schweizer Tennisspieler mit Collegetennis Vergangenheit. Er ist viermaliger Schweizer Juniorenmeister, nahm an Junioren Grand Slam Turnieren teil
und gewann das Ohio Valley Regional Tournament, was zur Qualifikation für das ATP Masters in Indian Wells führte.

Daniel spielte für die Vanderbilt University, eine Universität im Bundesstaat Tennessee, die als Division 1 Team in der Southeastern Conference (SEC) gegen Florida, Texas A&M, Louisiana State, Alabama, Tennessee, Arkansas, Mississippi State, Georgia, Kentucky und South Carolina antritt.

Im exklusiven Interview mit UNISPORTS gibt Daniel Einblicke in sein Leben als "Student Athlete" in den Vereinigten Staaten und warum er glaubt, dass College-Sports eine einmalige Gelegenheit für Sportler ist.

Nicole Jaquemet

Nicole gab bereits mit 15 Jahren ihr Debüt in der Nationalliga A bei der Frauenmannschaft des FC Zürich. Als Stammspielerin beim FCZ durfte Nicole drei Mal den Schweizer Meister Titel feiern und qualifizierte sich mit den Schweizer Juniorenauswahlen für mehrere Endrunden der Europa- und Weltmeisterschaften.

 

Nach der Ausbildung am Kunst- und Sportgymnasium Rämibühl fand Nicole ihre nächste Herausforderung im Süden der USA. Im College spielte Nicole für die Louisiana Tech University, eine Universität im Bundesstaat Louisiana, die in der Conference USA als Division 1 Team antritt.

 

Nicole erzählt im exklusiven Interview mit UNISPORTS über ihre Erfahrungen in den USA, inwiefern sich der Frauenfussball in den USA unterscheidet und was ihr besonders gut in Erinnerung geblieben ist.

Martina Tresch

Martina ist eine der bekanntesten Schweizer Langstreckenläuferinnen der letzten Jahre. Zwischen 2009 und 2013 trat sie für das Leichtathletikteam der Kansas State University an und schaffte es zweimal in die Top 10 der amerikanischen Hochschulmeisterschaften.

An den U23-Europameisterschaften 2011 in Ostrava belegte sie über 3000 Meter Steeple den fünften Rang mit neuem Schweizer Rekord (9:51,96 min). Desweitern weist sie Bestzeiten von 4:22 (1500m), 9:24 (3000m), 16:28 (5000m) und 33:38 (10.000m) auf.

Seit Abschluss ihres Studiums und der Rückkehr in die Schweiz ist Martina eher auf den längeren Distanzen anzutreffen und hat 2019 ihr Marathon-Debüt gegeben.


Tiffany Arafi

Tiffany hat als Juniorenspielerin des Jahres 2016 mehrere Amateur-Titel gewonnen und durfte aufgrund der guten Ergebnisse die Schweiz an den Europameisterschaften vertreten. Zudem konnte Tiffany bereits bei mehreren Profi-Turnieren ihr Können unter Beweis stellen. 

Nach dem Besuch der Montverde High School in Florida und dem intensiven Golfsprogramm an der Gary Gilchrist Akademie, konnte sich Tiffany mit guten Resultaten für ein Vollstipendium an der Coastal Carolina Universität empfehlen, wo sie seit 2018 Sport & Recreation Management studiert.

Im Interview mit UNISPORTS spricht Tiffany über ihre Beweggründe in die USA auszureisen, ihre Pläne vom Profi Sport und wieso sie denkt, dass man sich trauen sollte den Weg in die USA zu gehen.